grünfutter für hamster

wenn man in der stadt wohnt, kann es gerade im winter schwierig sein, das geeignete grünfutter für hamster und andere nagetiere zu beschaffen. da es jedoch nichts gibt, was es nicht gibt, hält der handel auch hier die passenden produkte bereit. fertige samenmischungen sind u. a. für kaninchen, meerschweinchen und vögel zu erhalten.

leider wird auf den packungen meist nicht angegeben, welche arten dafür verwendet wurden. da man als tierhalter jedoch die bedürfnisse seiner pfleglinge kennen dürfte, ist es ein leichtes, sich solche mischungen selbst zusammenzustellen. als bezugsquelle kann ich hier ruehlemanns empfehlen. dort habe ich selbst schon mehrfach bestellt. die lieferung der samen erfolgt meist sehr schnell, nur bei den pflanzen kann es vor allem im frühjahr etwas dauern.

[nggallery id=38]

grünfutter für hamster: anzucht

für die anzucht des grünfutters habe ich eine fertige mischung aus dem zoofachhandel verwendet (1,90 €). wie an dem bild unschwer zu erkennen ist, sind da einige pflanzenarten enthalten.

die saattiefe beträgt ca. einen halben zentimeter, als substrat kam kakteenerde zum einsatz. es eignet sich aber auch „normale“ blumenerde. die kann nach meinen erfahrungen jedoch schnell schimmel ansetzen.

bei temperaturen so um die 15 grad, an einem hellen standort, ohne direkte mittagssonne, zeigten sich die ersten keime nach einer woche. die erde habe ich gleichmässig feucht, aber nicht nass gehalten. der topf wurde nicht abgedeckt.

damit dem hamster das grünfutter durchgehend zur verfügung steht, arbeitet man am besten mit mehreren töpfen.

da die mischung samen von verschiedenen arten enthält, sind die keimzeiten entsprechend unterschiedlich. vor dem verfüttern sollte man also warten, bis möglichst viele arten gekeimt haben.

ich habe mir übrigens in jungen jahren mit der zucht von hamstern das taschengeld aufgebessert. dafür habe ich den keller meiner oma „missbraucht“. die hat den nämlich aufgrund einer gehbehinderung nie aufgesucht.

das ging knapp zwei jahre gut, bis dann ein paar tierchen die biege machten und die omaliche wohnung durchstreiften. die war dann doch sehr verwundert über diese seltsamen „ratten“ und wollte den kammerjäger holen. das konnte ich zum glück verhindern.