• Pseudogetreide |

Buchweizensprossen

Fagopyrum esculentum

Buchweizensprossen

Besonderheiten

  1. Die Samen umhüllen sich beim Keimen mit Schleim und sollten mehrmals täglich gut gespült werden.

Buchweizen

Anzucht

  1. Einweichen: 4 bis 8 Stunden
  2. Keimdauer (bei 18-20 °C): 1 bis 3 Tage
  3. Ernten: Buchweizenkeime nach 1 bis 3 Tagen, Buchweizengrün nach 10 bis 14 Tagen
  4. Wässern: mindestens 3-mal täglich
  5. Keimgerät(e): Keimglas (Keimlinge), Schalen, Sprossenturm, Blumentopf mit Gemüseerde für die Anzucht von Grünkraut
  6. Ertrag: 1 Tasse Buchweizen ergibt 3 Tassen Sprossen
Weizen-bBuchweizen

Die Samen von Weizen (links) und Buchweizen (rechts).

Verwendung, Lagerung & Inhaltsstoffe

  1. Roh essen: ja
  2. Aroma: nussig, leicht süßlich
  3. Verwendung: Buchweizenkeimlinge passen in Müsli, Fruchtjoghurt-oder quark, Shake/Smoothie, das Grünkraut eignet sich zum Dekorieren bzw. Verfeinern von Salat und anderen Gemüsegerichten
  4. Haltbarkeit im Kühlschrank: 3 bis 4 Tage im Gemüsefach, wo sie weiter wachsen
  5. Einfrieren: nein, werden matschig
  6. Vitamine (Auszug): B1, B2, B3, B5, B6, E, Niacin
  7. Mineralstoffe (Auszug): Fluor, Eisen, Magnesium, Kalium, Kupfer, Natrium
Fagopyrum- esculentum

Blatt und Blüte des Buchweizen (Fagopyrum esculentum).

Sonstiges

  1. Buchweizen (Fagopyrum esculentum) ist nicht mit Weizen, Roggen oder anderen Getreidearten verwandt sondern mit Sauerampfer und Rhabarber. Er zählt zur Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae).

Anderes Pseudogetreide: