Rotkohlsprossen

Rotkohlsprossen

Microgreens |

Brassica oleracea

rotkohlsprossen

Besonderheiten

  • Rotkohlsprossen sind in einigen Supermärkten oder Bioläden zu erhalten.
  • Für die Sprossenzucht sollte Keimsaat oder Biosaatgut verwendet werden. Das für die Aussaat im Garten angebotene Saatgut kann mit einem Pflanzenschutzmittel oder Dünger gebeizt worden sein.

rotkohl-sprossen

Anzucht

  • Einweichen: nein
  • Keimdauer (bei 18-20 °C): 2 bis 6 Tage
  • Ernten: nach 7 bis 10 Tagen
  • Wässern: mindestens 2-mal täglich
  • Keimgerät(e): Keimglas, Schalen, Sprossenturm
  • Ertrag: 1 Tasse Samen ergibt 6 bis 8 Tassen Sprossen

Rotkohlsprossen

Verwendung, Lagerung & Inhaltsstoffe

  • Roh essen: ja
  • Aroma: wie Rotkohl mit leichter Schärfe
  • Verwendung: Rohkost, Gemüsegerichte, Kräuterquark, als Brotbelag sowie zum Dekorieren
  • Haltbarkeit im Kühlschrank: 7 bis 10 Tage
  • Einfrieren: nein
  • Vitamine (Auszug): B1, B2, B3, C
  • Mineralstoffe (Auszug): Calcium, Folsäure, Magnesium, Mangan

Sonstiges

  • Rotkohl ist, wie Broccoli, Kohlrabi oder Blumenkohl, eine Form des Gemüsekohl (Brassica oleracea). Er wird auch Blaukohl, Blaukraut oder Rotkraut genannt.
Blumenkohl

Blumenkohl

Comments are closed.